3 Tage Marburg - Das Wetter zum Fest
Übersicht Mitte  |   3TM-Wettertrend  |   Meteogramm  |   Messwerte  |   Wolken+Niederschlag  |   Sonne+Mond  |   Regiowetter
Tagesdiagramm  |   Wetterdiagramme  |   Monatswitterung  |   Jahresklima  |   Datenservices  | Wetterlinks  |   KlimaSpezial
Abstandspic
Wettercam Dautphetal Wettercam Biedenkopf Wettercam Marburg Wettercam Schönstadt
Seite WS
Webcambild Holzhausen
Quelle: Wetterstation Holzhausen
Seite WS
Webcambild Biedenkopf
Quelle: Optik Heinzerling
Seite WS

Quelle: Universitätsstadt Marburg
Seite WS
Webcambild Schönstadt
Quelle: Wetterstation Schönstadt
Abstandspic
7-Tagesvorschau: Langsam freundlicher und wärmer, dann wieder Gewitter
Abstandspic
GFS-Meteogramm
Quelle: www.wetterzentrale.de
Abstandspic
hier Der Wettertrend zum Stadtfest: Wohl einmal mehr im Wetterglück zurück
Abstandspic
Donnergrummeln verstummt: Sonne, Wolken und sommerlich warm

Festwetter-Kurzfassung: Von allem etwas, aber von nichts zu viel! :-)

Boah, war das mal wieder eine Zitterpartie! Aber jetzt ist recht klar: Marburg ist mal wieder im Wetterglück!

Vor dem Auftakt zum Fest kann es am Freitag mit etwas Pech zwar nochmals grummeln, viel Kraft bringen die Quellwolken aber nicht mehr mit und die meiste Zeit führt wieder die Sonne die Wetterregie. Allerdings weht der Wind mitunter recht ruppig, aber das macht den gut 30 Grad heißen Nachmittag umso erträglicher.

Möglich, dass am Abend auch Petrus zum Freibier noch mal ein letztes Fass durch die Gegend rollt, aber wenn überhaupt, hat es sich schnell wieder ausgegrummelt: Zum Klassik-Openair sind nur noch ein paar harmlose Wolkenreste übrig und in den lauen Abendstunden gibt auch der Wind langsam Ruhe. Damit steht dem Feuerwerk nichts mehr im Wege und am Ende des ersten Festtages leuchtet der Beinahe-Vollmond allen Nachtschwärmern heim.

Der Samstag beschert uns dann einen Mix aus Sonne und Wolken. Dazu spendiert Petrus angenehm warme 24 bis 27 Grad. Blitz und Donner sind zwar nicht völlig ausgeschlossen, kommen uns aber wahrscheinlich nicht wirklich nah und mit ein bisschen Glück bleibt es sogar den ganzen Tag trocken. Und auch zum Rock Openair zeigt sich Petrus recht wohlgelaunt: Die Luft kühlt nur langsam ab und auf der himmlischen Bühne geben sich harmlose Wolkenreste ein friedliches Stelldichein mit dem Vollmond.

Auch der Sonntag bringt - wenn die Berechnungen der Wettercomputer stabil bleiben - ein Patt zwischen Sonne und Wolken und es wird erneut sommerlich warm. Wieder sind ein paar Tropfen zwischendurch nicht ganz ausgeschlossen, aber erst zum Abend nimmt das Risiko für Blitz und Donner deutlich zu. Mit etwas Glück lassen Gewitter und Regengüsse aber noch bis zum Ende des Fests auf sich warten, bevor sich Petrus in der Nacht nach dem Fest dann wohl von einer recht übellaunigen Seite zeigt.

Unterm Strich beschert uns das Wetter zum Jubiläumsfest also mal wieder von allem etwas, wobei aber die wonnigen Stunden die Eskapaden weit überwiegen. - Und deshalb gilt ab sofort: Viel Spaß bei 3 Tage Marburg! :-)


Prognosegüte: Freitag 95, Samstag 90 und Sonntag 85 Prozent

Stand: Freitag, 07. Juli 2017, 09 Uhr

Updates: Nur falls sich gravierende Änderungen ergeben

Jürgen Vollmer

* * *


Gestern sah es fürs Rock Openair nicht so prickelnd aus:

Heute so - morgen so! Die derzeitige Wetterlage ist chaotisch sortiert und es ungewöhnlich schwer, eine halbwegs verlässliche Prognose zu erstellen. Sah es gestern für den Freitag noch recht sicher nach einem Gewittertag aus, suppt die Dampfluft nach den heutigen Berechnungen der Wettercomputer mit Gewittern in der Nacht etwas weiter nach Süden zurück. Gewitterwolken fühlen sich jedoch in feuchtwarmer Luft am wohlsten, sodass der Tag mit einiger Wahrscheinlichkeit nur noch eine geringe Gewittergefahr birgt. Dafür gibt es mehr Sonne als Wolken und bei einem recht strammen und böigen Wind bleibt das Restrisiko für angelegentliches Donnergrummeln sehr überschaubar. Eine Trockenbleib-Garantie gibt es allerdings nicht! Die Nähe zur Gewitterluft birgt Tücken...

Am Abend hat Marburg allerdings recht gute Karten: Dass es zur Eröffnung des Stadtfests mal grummelt, ist zwar nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich. Und zum Klassik-Openair sind allenfalls harmlose Wolkenreste unterwegs. Es gehört schon sehr viel Pech dazu, wenn es daraus mal tröpfelt. Weil auch der anfangs noch ruppige Wind langsam abflaut, dürfte dem Feuerwerk jedenfalls wohl nichts mehr im Wege stehen. Und noch etwas später leuchtet der Beinahe-Vollmond allen Nachtschwärmern in angenehm erfrischender Nachtluft den Weg nach Hause.

Dafür berechnen die Wettercomputer den Samstag nicht mehr so top wie bisher: Ein bunter Mix von Sonne und Wolken und Höchstwerte um 25 Grad sind zwar trotz wieder zunehmender Schwüle recht gut zu ertragen, der Preis für die wieder dampfigere Luft ist jedoch ein erneut steigendes Gewitterrisiko. Es ist am Nachmittag noch moderat, steigt jedoch in den Abendstunden auf etwa Fifty-Fifty an. Das bedeutet fürs Rock Openair: Alles kann, nichts muss! Auf jeden Fall ist die Luft wohl angenehm lau, auch wenn sich der Vollmond womöglich tatsächlich hinter Rumpelwolken versteckt.

Ein wenig Entschädigung verheißt dann der Sonntag: Der startet nicht nur freundlich, sondern die Sonne bleibt gegenüber den Wolken wohl die meiste Zeit in der Überzahl. Dabei wird es mit 27 bis 29 Grad wieder sommerlich warm, bevor zum Abend das Risiko für Gewittergrummeln und Platzregen abermals steigt. Mit etwas Glück lassen Blitz und Donner aber noch bis zum Ende des Festes auf sich warten, in der folgenden Nacht zeigt sich Petrus dann von einer ziemlich übellaunigen Seite.

Unterm Strich wird das Festwetter also duchwachsen, aber sommerlich warm. Der guten Festlaune sollten die zwischenzeitlich möglichen Wettereskapaden jedenfalls keinen Abbruch tun. - Gehen wirs an! :-)


* * *


Und das hat uns Petrus vorgestern ins Ohr geflüstert:

Zwei Tage vor dem Auftakt zum Fest nimmt der Wettertrend allmählich Gestalt an. Dabei kristallisiert sich für Freitag immer deutlicher schwülwarmes Sommerwetter heraus, wobei ein Wechsel von Sonne und kräftigen Gewittergüssen den Takt bestimmt. Ob Blitz und Donner die Stadt treffen oder verschonen, zeigt sich erst ganz kurz vorher. Fakt ist, dass von trockenem Ferngrummeln bis hin zu massivem Platzregen mit Sturmböen so ziemlich alles möglich ist!

Aber es gibt auch Lichtblicke zu vermelden: Am Abend zieht die dampfige Gewitterluft ab und die Elemente beruhigen sich wieder. Gut möglich, dass es zur Eröffnung um 18 Uhr noch plätschert, aber dann nimmt die himmlische Grummelei rasch ein Ende. Zum Klassik-Openair sind allenfalls noch harmlose Wolkenreste unterwegs und zum Feuerwerk wacht der Beinahe-Vollmond in lauer Abendluft einmal mehr über einen friedlichen Sternenhimmel.

Der Samstag beschert uns dann mit viel Sonne und hochsommerlichen 25 bis 28 Grad Festwetter vom Feinsten. Fast ist es sogar etwas zu warm. Dafür entschädigt der Abend fürs Schwitzen: Da wird die Luft angenehm lau und bleibt auch in der Vollmondnacht zwar erfrischend, aber nicht kalt.

Am Sonntag wird es dann wieder spannend: Zwar startet der Tag wohl noch schön und es wird erneut sommerlich warm, doch im Lauf des Nachmittags kehrt auch die Dampfluft zurück und mit ihr steigt wieder das Risiko für Wärmegewitter. Mit etwas Glück lassen Blitz und Donner aber noch bis zum Abend auf sich warten oder ziehen vorbei - und erfahrungsgemäß werden sie genau das auch diesmal tun, aber: Eine Trockenbleib-Garantie bis zum Abend gibt es halt nicht.

Okay, unterm Strich also überaus tolles Festwetter mit kleinen Wehrmutströpfchen. Der Festlaune sollte dies aber doch nicht den geringsten Abbruch tun. - Oder? :-)


* * *


Am Dienstag war das Wettermenü schon ähnlich durchwachsen

Drei Tage vor dem Start des Festes zappeln die Wettercomputer wieder hektisch hin und her. Der Grund: Zusammen mit fast 30 Grad heißer Sommerluft trudelt am Freitag ein kleines Gewittertief ein. Nach dem aus heutiger Sicht wahrscheinlichsten Szenario kann es dann tagsüber gleich öfter grummeln und mit etwas Pech dazu auch kräftig schütten. Nach wie vor schaut es für die Abendstunden aber wieder recht passabel aus. Dann spätestens sollte es wieder abtrocknen. Hoffen wir mal das beste, denn Gewitter sind so kleinräumig, dass sie eigentlich erst kurz vor Termin halbwegs verlässlich vorhersagbar sind.

Für den Samstag schaut es dann etwas besser aus: Zwar sind Blitz und Donner nicht völlig ausgeschlossen, aber weil die Luft trockener wird, bleiben sie wahrscheinlich deutlich seltener als am Vortag, sodass auch das Trefferrisiko nicht unbeträchtlich sinkt. Ansonsten gibts reichlich Sonne und erneut Temperaturen knapp über 25 Grad. Der Abend wird angenehm erfrischend und die Vollmondnacht lau.

Am Sonntag schleicht sich dann nach jetzigem Stand das nächste Gewittertief an. Mit etwas Glück erreicht es uns allerdings erst gegen Abend. Tagsüber hat die Sonne also noch gute Chancen und das bei erneut ziemlich schweißtreibenden 25 Grad. Richtung Abend - mit viel Pech schon im Lauf des Nachmittags - geht es am Himmel langsam wieder quirliger zu und wenns blöd läuft bringen Blitz und Donner schon zur Unzeit - sagen wirs positiv - die ersehnte Erfrischung...

Okay, das klingt alles weniger prickelnd als gestern, aber auch heute gilt: Nach wie vor sind noch Überraschungen drin, - morgen vielleicht ja zum Besseren.


* * *


Am Montag hatte es schon mal deutlich besser ausgeschaut:

Wenige Tage vor dem Fest kommt nun auch Petrus langsam in Stimmung: Sonne und über 25 Grad machen im Vorfeld schon richtig gut Laune, doch fühlen sich in der Dampfluft am Freitag auch Quellwolken wohl. Und die können - nicht müssen - bis in den Abend hinein auch mal kurze Regengüsse abladen, Blitz und Donner wären dann gratis dabei. Doch am Abend kehrt wieder Ruhe ein und zum Klassik-Openair siegt der Beinahe-Vollmond auch über die letzten Wolkenreste.

Der Samstag kommt dann erneut freundlich mit viel Sonne daher. Am rund 25 Grad warmen Nachmittag gesellen sich dann wieder Quellwolken hinzu, bleiben aber kraftloser als am Vortag. Nur mit viel Pech reicht es noch mal für einen kurzen Guss oder etwas Gegrummel. Zum Rock-Openair begleiten nur noch spärliche Wolkenreste die Abendsonne zum Horizont, bevor eine laue Vollmondnacht die Regentschaft übernimmt.

Auch der Sonntag verspricht sommerlich zu werden: Bei einem Mix aus Sonne und Wolken sind nachmittags zwar auch wieder Blitz und Donner unterwegs, doch stehen die Chancen nicht schlecht, dass sie die Stadt in Ruhe lassen und sich anderswo ausgrummeln. Und falls es doch mal trifft, wird es zumindest kein größeres Ding.

Okay, klingt doch gar nicht so übel, aber Vorsicht: Petrus ist immer noch auf Krawall gebürstet und deshalb sind auch immer noch Überraschungen möglich.


* * *


Und am Sonntag haben sich die Dinge SO dargestellt:

Eine Woche vor Termin lässt sich noch nichts Genaues zum Jubiläums-Festwetter sagen. Okay, da schaufelt im Lauf der Woche ein Hoch warme Sommerluft heran, aber die Großwetterlage bleibt eher auf Krawall gebürstet, sprich: Ungetrübter Sonnenschein ist trotz angenehmen 20 bis 25 Grad wohl nicht zu erwarten. Offen ist aber, ob Petrus auch zum Stadtfest wieder lospoltern wird oder nur in den Tagen davor und danach.

Das derzeit ungemütlichste Szenario: Das erste Gewittertief trödelt und das nächste gibt Gas. Dadurch könnten uns alle beide in die Feierlichkeiten hereinfunken. Zum Klassik-Openair und zum Feuerwerk stünde dann womöglich eine himmlische Lightshow auf dem Programm. Aber auch der Sonntag wäre nicht wirklich in trockenen Tüchern. Lediglich am Samstag hätten Blitz und Donner kaum eine Chance und die Sonne käme länger zum Zuge.

Einen Tick anders, wenngleich nicht wirklich besser: Freitag und Sonntag passabel, dafür aber am Samstag viel Himmelsgepolter und nass! Allerdings sind beide Szenarien noch längst nicht in Stein gemeißelt und Überraschungen in alle Richtungen durchaus noch möglich. Sicher ist bisher nur, dass Petrus diesjahr wohl recht unentschlossen, ja geradezu wankelmütig daherkommt.

Morgen wissen wir mehr, - wir behaltens im Auge...


Abstandspic
Aktuelles Wetter und wie es morgen weitergeht
Tagesdiagramm Ortenberg
Abstandspic
Tagesdiagramm Ortenberg
Abstandspic
Abstandspic
hier Kurzfrist-Meteogramm Marburg zurück
Abstandspic
Meteogramm Marburg
Quelle: yr.no - Das Meteogramm gibt automatisierten Computer-Output wieder und kann von unserer redaktionell erstellten Regionalvorhersage abweichen.
Abstandspic
hier Messwerte von Montag, 10. Juli 2017 - 11:58 Uhr (-2h = UTC-Zeit) zurück
Abstandspic
  Temperatur Bildsymbol aktuell
20,6 °C
Min (06:11)
18,4 °C
Max (00:06)
21,2 °C
Tagesmittel
19,2 °C
  Luftfeuchte Bildsymbol aktuell
93 %
Min (00:24)
77 %
Max (09:11)
96 %
Tagesmittel
93 %
  Taupunkt Bildsymbol aktuell
19,4 °C
Min (00:24)
16,7 °C
Max (11:58)
19,4 °C
Tagesmittel
18,0 °C
  Erdboden 5 cm Bildsymbol aktuell
28,3 °C
Min (06:20)
17,8 °C
Max (11:58)
28,3 °C
Tagesmittel
19,1 °C
  Windrichtung
   (Turm)
Bildsymbol
aktuell
178 ° / S
Böen zuletzt
180 ° / S
10-min-Mittel
180 °/S
  Mittelwind
   (Turm)
Bildsymbol 10-Min-Mittel
1,7 km/h
Max letzte h
4,8 km/h
Max letzte 3 h
4,8 km/h
Max/Tag 1 Bft (08:59)
4,8 km/h
  WindBöen
   (Turm)
Bildsymbol 10-min-Mittel
4,0 km/h
Max letzte h
6,4 km/h
Max letzte 3 h
6,4 km/h
Max/Tag 2 Bft (09:05)
6,4 km/h S
  Luftdruck
   reduziert auf NN
Bildsymbol
Tendenz
nix
aktuell
1006,6 hPa
nix
Linie
-0,1 hPa/1h
nix
Min (11:56)
1006,5 hPa
nix
Linie
-0,6 hPa/3h
nix
Max (01:14)
1009,6 hPa
nix
Linie
+0,1 hPa/6h
nix
Tagesmittel
1007,5 hPa
nix
Linie
-- hPa/12h
  Globalstrahlung Bildsymbol aktuell
431 W/m²
letzte Stunde
406 W/m²
Max 09:10
431 W/m²
Tagesmittel
412 W/m²
  Sonnenschein Bildsymbol letzte Stunde
16 min
Heute
16 min.
Woche
0 min.
Monat
3:31 h
leer
Ueberschrift
leer
gif1
richtung gif3
gif4
Abstandspic
Wetterstation: Davis Vantage Pro2 Aktiv - Aufstellung und Betrieb nach internationalen Standards - Wind und Solardaten werden auf dem Feuerwehrturm (27 m) gemessen.
Abstandspic
hier Wolken und Niederschlag zurück
Abstandspic
  Niederschlag
Radarbild Region
Radar - Quelle: DWD
Blitzspion Deutschland
Blitze - Quelle: Siemens
An der Station Bildsymbol
Abstandspic
0,2 l/m² letzte Std.
10,4 l/m² seit 00 Uhr
9,4 l/m² Woche bisher
20,5 l/m² Monat bisher
4 Tage mit Niederschlag
258,5 l/m² Jahr bisher
Blick auf die Wolken
Satloop Deutschland
Sat-Quelle: Sat24.COM
Satloop Europa
Sat-Quelle: Sat24.COM
Abstandspic
  Sicht und Wolken Bildsymbol Horizontalsicht: 4-8 km
Bei trockenem Wetter liegt die Horizontalsicht über, bei Niederschlägen unter diesem rein rechnerischen Wert.
Basis tiefste Wolken: 181 m
Bei klarem Wetter ist dies die Mindesthöhe, ab der aufsteigende Luft Wolkenbildung auslösen würde.
  Behaglichkeitsgefühl Bildsymbol hohe Wärmebelastung (30)
Der PMV-Index beschreibt die physiologische Wirkung der Fühltemperatur (Klammer) auf den bekleideten Organismus bei einfachen körperlichen Tätigkeiten und unter Berücksichtigung von Luftfeuchte und Wind
  Wettertrend Bildsymbol Meistens wolkig und kühler. Innerhalb der nächsten 12 Stunden zeitweise starke Niederschläge möglich. Windig.
Diese automatische Prognose gibt nur einen Trend an. Vor allem Schauer sind nicht präzise vorhersagbar.
Abstandspic
Die aktuellen Messwerte dieser Station dürfen unter Angabe der Quelle: Wetterstation Marburg frei verwendet werden, Linksetzung im Web ist dabei obligatorisch.
Abstandspic
hier Astronomische Daten für Marburg zurück
Abstandspic
  Sonne Bildsymbol
Sonnenaufgang 05:23
Sonnenzenit 13:30
Sonnenuntergang 21:36
Abstandspic
  Mond
Abstandspic
Bildsymbol Neumond 11:46    23. Juli 2017
Bildsymbol erstes Viertel 17:24    30. Juli 2017
Bildsymbol Vollmond 20:11    7. August 2017
Bildsymbol letztes Viertel 21:26    16. Juli 2017
Bildsymbol
Mondaufgang 22:19
Monduntergang 06:35
Mondansicht aktuell: Bildsymbol -99%
Zyklus: 15 Tage, 21 Stunden, 41 Minuten
Abstandspic
Die Mond-/Sonnen-Daten beziehen sich auf die Standortkoordinaten von 50° 48' 28" Nord  -  8° 47' 3" Ost (Marburg/Lahn)
Abstandspic
© 1999-2011 Werner Krenn / Mischa Thurnherr - Wetterstation Bedien- und Auswertesoftware - V2.96.3
© Medienservice Funk-Vollmer Wetter. Kommerzielle Nutzung nur mit Genehmigung! info@wettereule.de
Abstandspic
Abstandspic
© 2009-2013 Wettereule  |  Impressum  |  Kontakt
Abstandspic
.
Marburger Rathausuhr
gockel
Starte Player oder klick in die Uhr
Trompete den letzten
Stundenschlag nur
Gockel
Hier krähts zu Mittag
Abstandspic
Stadtwetter
WetterOnline
Das Wetter für
Marburg
Zum Stadtfest
Logo 3TM
Abstandsbild
piraten-marburg
Abstandsbild
bermuda-marburg
Abstandsbild
lahnaue
Abstandsbild
malones
Abstandsbild
sternwarte
Abstandsbild
express
Abstandsbild
Wetterladen
Abstandsbild
fuchskaute
Abstandsbild
Hinweis
Bitte beachten Sie dass Gastrobetriebe, die wir empfehlen, gastliches Ambiente selbstverständlich auch den Menschen bieten, die gern weiterrauchen wollen.